HEADERIMAGE
 
back

 
22. June 2015   |   Comments Closed

«Ganz und gar hier zuhause»

L'OPL dirigé par Emmanuel Krivine lors d'un concert dans le Grand Auditorium

L’OPL dirigé par Emmanuel Krivine lors d’un concert dans le Grand Auditorium

Die Eröffnung der Philharmonie haben wir mit Ungeduld erwartet. Vorher waren die Proben immer in der Villa Louvigny, die Konzerte hingegen fanden im Theater oder im Konservatorium statt, was komplexe akustische und logistische Herausforderungen mit sich brachte (Lastwagen zum Transport der Ausstattung usw.). Beim Eröffnungskonzert in der Philharmonie mit Bramwell Tovey (mit Penderecki-Uraufführung) waren wir begeistert, nicht nur wegen der außergewöhnlichen Akustik, sondern auch weil wir uns endlich ‹zu Hause› fühlten. Dort zu proben, wo auch die Konzerte stattfinden, ist ein Luxus, über den schließlich nicht alle großen Orchester unserer Zeit verfügen.

Der Umzug in die Philharmonie hat sich auch positiv auf die Programmgestaltung ausgewirkt, denn in der Villa Louvigny eine Mahler-Symphonie oder eine Strauss’sche Tondichtung zu proben war eine riskante Sache. Die Philharmonie bietet optimale technische und akustische Voraussetzungen, um solche Werke zu spielen und aufzunehmen.

Seit der Eröffnung der Philharmonie und den regelmäßigen Konzerten großer Gastorchester hat uns auch die Konkurrenz dazu angestachelt, künstlerisch auf das Niveau internationaler Orchester zu kommen, was die Klangbalance und den interpretatorischen Umgang mit verschiedensten Stilen anbelangt. Vor allem dank der Grundlagenarbeit mit Emmanuel Krivine ist das auch gelungen.

Die nächste Etappe war die Fusion von OPL und Philharmonie und der Übergang vom «Orchestre en résidence» zum Gefühl, «ganz und gar hier zuhause» zu sein. Heute haben die Musiker ihre Logen mit ihren Spinden, eine Bar für die Stunden nach einem Konzert und das Vergnügen, Musiker aus anderen großenb Orchestern zu treffen, die sie nicht selten vom Studium oder von anderen Konzerten kennen. Mit unserem neuen Intendanten Stephan Gehmacher und unserem designierten Chefdirigenten Gustavo Gimeno wird das OPL noch mehr strahlen, nicht zuletzt dank der weltweiten Aufmerksamkeit, die die Philharmonie genießt. Die Bilanz dieser ersten zehn Jahre ist rundum positiv, in künstlerischer wie menschlicher Hinsicht.

— Patrick Coljon, Hornist des OPL und Orchestra Representative, über die ersten zehn Jahre des OPL in der Philharmonie



 

Philharmonie Luxembourg

Inaugurated in 2005, the Philharmonie Luxembourg now hosts over 400 events a year (classical music, jazz, world music, new music) and is one of Europe’s main concert halls. it is also the home of the Orchestre Phiilharmonique du Luxembourg.

About the Philharmonie

Categories

Archives


Copyright © 2010 Philharmonie Luxembourg | Powered by Wordpress ContactImprint